Notruf 112

Besteht der Verdacht, dass Jemand einen Schlaganfall erlitten hat, muss umgehend gehandelt werden. Bewahren Sie Ruhe! Wählen Sie die Notrufnummer 112 und teilen Sie ihre Vermutung mit. Es geht genau um diese paar Minuten. Je eher ein Schlaganfallbetroffener kompetent behandelt wird, um so mehr Gehirnzellen können gerettet werden. Sie vermeiden durch schnelles, entschlossenes Handeln schwerwiegende geistige und körperliche
Beeinträchtigungen.

 

Bis zum Eintreffen des Rettungswagens bzw. des Notarztes sind Sie für den  Betroffenen verantwortlich. Reden Sie mit ihm, beruhigen Sie ihn, sorgen Sie dafür dass er sich ruhig verhält und nicht aufgeregt durch die Gegend springt. Ist der Betroffene bewusstlos, so bringen Sie ihn unbedingt in die stabile Seitenlage.

 

Nicht jedes Krankenhaus verfügt über eine Neurologische Abteilung. Weisen Sie die Rettungssanitäter darauf hin, den Patienten in eine sog. stroke-unit zu transportieren. Hier ist man bestens geschult und ausgerüstet und weiß den Schlaganfallpatienten sofort und zielorientiert zu behandeln.

 

Die Planung unserer nächsten Veranstal-tung anlässlich des     Tages gegen den Schlaganfall             in Rotenburg/W. ist nun abgeschlossen.

Gemeinsam mit div. Partnern werden wir im Rotenburger Rat-haus, Große Straße 1, am 05. Mai 2018 zusammenkommen. Diverse Infostände, verschiedene Erste-Hilfe-Vorführungen, Vorträge und Filme zum Thema und auch ein "begehbares" Gehirn erwarten Sie als interessierte Gäste in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schlaganfall Landesverband Niedersachsen e.V.