Besonders wichtig erscheint es uns, immer wieder auf die verschiedenen Faktoren aufmerksam machen zu müssen, welche zu einem erhöhten Schlaganfallrisiko beitragen (können).

Diese Risikofaktoren lassen sich in nicht beeinflussbare wie Alter und Vererbung und in beeinflussbare Faktoren wie beispielsweise Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, bestimmte Formen von Herzrhythmusstörungen, Rauchen, Alkohol und Fehlernährung bei Übergewicht unterteilen.

Wir als Betroffene haben alle unsere eigenen, vielfach sehr individuellen Erfahrungen mit diesem plötzlichen, völlig überraschenden Schlag gemacht. An uns selbst haben wir den Auftrag formuliert dieses Wissen weiter zu geben. Wir als Landesverband finanzieren uns im wesentlichen durch Spenden unserer Mitglieder und durch die Förderung der gesetzlichen Krankenkassen. Dieser sich daraus ergebenden sozialen Verantwortung versuchen wir gerecht zu werden.

 

Mit unseren Erfahrungen wollen wir aufzeigen, dass, wenn Risikofaktoren vorliegen diese auch Beachtung finden müssen und nicht leichtfertig hinweg gewischt werden dürfen.



Nehmen Sie sich die Zeit und schätzen Sie Ihr eigenes Risiko ein.



Sie sollten es sich wert sein!

 



Das Jahr 2020 beginnt  unser Landesverbands-vorstand mit einer Infoveranstaltung* für seine Mitgliedsgruppen. Am 16. Januar geht es ab 10.00Uhr um die  Selbsthilfeförderung.

Veranstaltungsort ist der Besprechungsraum am Standort des SLN-Büros in Burgdorf in der Hann. Neustadt 53

 

* Aufgrund einer sehr kurz-fristig anberaumten wichtigen Besprechung im Nds. Landtag zur selben Zeit, an welcher der Vorsitzende des SLN teilnimmt, wird die Sitzung von J. Krohn geleitet. Spontan erklärte sich Frau Grabenhorst-Maboubian bereit einen Impulsvortrag zum Thema Projektförderung zu halten. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schlaganfall Landesverband Niedersachsen e.V.